Vertiefungsworkshop zum Thema "IT-Sicherheitsrisiken managen: Hürden und Möglichkeiten"

Am 06.10.16 veranstaltet die Fachgruppe SECMGT in Frankfurt am Main als Vertiefung des vergangenen Workshops  "IT-Sicherheitsrisiken managen: Hürden und Möglichkeiten" einen Folge-Workshop.

Dauer: 10:30 – 16:30 Uhr
Ort: Unser Gastgeber ist die Frankfurt School of Finance & ManagementSonnemannstraße 9-11, 60314 Frankfurt am Main 

Die Veranstaltung ist als Workshop gedacht, der wesentlich durch die aktive Mitarbeit der Teilnehmer bestimmt wird. Die Teilnehmer können und sollen sich u.a. durch kurze Impulsvorträge (ca. 10 Minuten) aktiv einbringen.

Aufgrund des Formats ist die Teilnehmerzahl auf maximal 25 Personen begrenzt. Sollte die Zahl der Anmeldung über der Obergrenze liegen, werden die Teilnehmer ausgelost.

Wenn Sie am 06.10.2016 teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 09.09.2016 unter folgender E-Mail-Adresse an: anmeldung(at)secmgt.de. 

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung neben Vornamen, Namen und Organisation an, ob Sie bereit wären, einen Impulsvortrag zu halten. Nennen Sie bitte einen Titel und 3-4 Stichworte zu Ihrer Vortragsidee. Der Impulsvortrag sollte einen Bezug zu einem der vier Themen des Hauptworkshops haben:

  • Verzahnung von Information Security Risk Managements mit anderen Prozessen (z. B. Information Security Incident Management, Application Vulnerability Assessment, Third Party Information Security Assessment)
  • Schwierigkeiten der Risikokommunikation
  • Risikomanagement im Rahmen von Outsourcing
  • Grenzen des quantitatives Risikomanagements

Sobald die Teilnehmer feststehen, wählt das Leitungsgremium der Fachgruppe aus den Vortragsvorschlägen vier Vorschläge aus und tritt kurzfristig an die potenziellen Redner heran.  

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos und ist auch für Nicht-Mitglieder der GI offen.

Agenda

10:30

Begrüßung und kurze Vorstellung der Teilnehmer

11:00

Impulsvortrag: Stefan Trautsch, PLS AG – Risikomanagement  zur Vertragsbeendigung von Outsourcing

12:00

Arbeit in Kleingruppen zu definierten Fragestellungen des IT-Risikomanagements

13:15

Mittagspause - Zeit zum Wissensaustausch

14:00

Fortsetzung der Kleingruppenarbeit, Präsentation der Ergebnisse, Diskussion im Gremium

16:15

Feedback-Runde

16:30

Verabschiedung