Viele Kollegen, die für Informationssicherheit zuständig bzw. in diesem Bereich engagiert sind, sind zertifiziert nach z.B. CISSP, CISM, CISA, CEH. Im Rahmen dieser Zertifizierungen sind regelmässige fachliche Fortbildung nachzuweisen ("Continuing Professional Education", die CPEs). Beispielsweise sind im Rahmen der ISACA-Zertifizierungen wie CISM und CRISC 120 CPE-Punkte innerhalb von 3 Jahren nachzuweisen, wobei mindestens 20 Punkte jährlich nachzuweisen sind.

Die Workshops der Fachgruppe SECMGT können hierfür genutzt werden. Auf den Veranstaltungen werden entsprechende CPE-Bescheinigungen auf Anfrage ausgestellt.  Ein Ganztages-Workshop der SECMGT bringt bis zu 7 CPE-Punkte.

Infos zu den CPE Programmen der bekanntesten IS-Zertifizierungen:

  • (ISC)2 - CISSP - CPE
  • ISACA - CISM, CISA, CRISC - CPE-Policy
  • EC Council - CEH, CHFI - CPE

CPE-Formulare für die Teilnahme an SECMGT-Workshops liegen auf den Veranstaltungen aus.


http://fg-secmgt.gi.de/startseite/die-cpes-continuing-professional-education.html